SV Engern sv-engern ussball fussball sve

SV Engern


Direkt zum Seiteninhalt

Hallenturnier 2013

Fussball

Einige Impressionen vom Hallenturnier!
Neben den Sportlern sind auch einige treue Helfer zu sehen,
u.a. Menzel Scheermann und Peter Rosengart.
Auch an alle anderen Helfer:
Vielen Dank!

VollbildZurückPlayWeiter
G:\Bilder\Bilder\MAX\2013\Hallenturnier SVE\APDC0869.JPG
Error File Open Error

Cheforganisator Guido Flentge hatte alles im Griff!
Der 4.Bad Meinberger Hallencup war perfekt organisiert.
Die Besucher konnten sich neben spannenden Spielen über einen
kompetenten Hallensprecher Jörg Bressem, ein flottes Pausenprogramm und
an kulinarischen Köstlichkeiten erfreuen.
Für die Kinder stand natürlich wieder die obligatorische Spielecke zur Verfügung.


Guido,
DU hast mal wieder ganze Arbeit geleistet!
Danke!

Doppelte Freude beim TSV Eintracht Exten
Sieger beim Turnier des SV Engern um den Bad-Meinberger-Cup und Ticket für das Masters

Hallenfußball (peb). Dramatik pur beim Sparkassen-Masters-Qualifikationsturnier des SV Engern um den Bad-Meinberger-Cup. Der TSV Eintracht Exten gewann das letzte Spiel des Turniers gegen den SC Auetal mit 4:0, holte sich den Cup und löste dazu auch noch das Ticket für die Masters-Endrunde am 27. Januar in Obernkirchen. Zweiter wurde der SC Rinteln vor dem SV Obernkirchen und dem Gastgeber SV Engern.
Am Samstag setzten sich in der Gruppe A die Favoriten durch. Am Ende wurde der SV Obernkirchen aufgrund des besten Torverhältnisses Gruppensieger vor dem SC Rinteln und dem SC Auetal. Der TSV Steinbergen und der SC Deckbergen-Schaumburg landeten auf den Plätzen vier und fünf und schieden aus dem Turnier aus.
In der Gruppe B lieferten sich drei Mannschaften einen spannenden Kampf um die Plätze zwei und drei und damit um den Sprung in die Endrunde. Hinter dem Gruppensieger TSV Exten qualifizierten sich der SV Engern und der FC Laßbruch/Silixen für die Finalrunde der besten sechs Mannschaften am Sonntag. Für den SC Möllenbeck und den TSV Krankenhagen war das Turnier am Samstag beendet.
Ergebnisse der Gruppe A: Obernkirchen – Auetal 3:4, Rinteln – Deckbergen-Schaumburg 5:0, Steinbergen – Auetal 1:4, Deckbergen-Schaumburg – Obernkirchen 2:8, Rinteln – Steinbergen 4:0, Auetal – Deckbergen-Schaumburg 3:1, Obernkirchen – Rinteln 5:1, Deckbergen-Schaumburg – Steinbergen 1:2, Auetal – Rinteln 1:2, Steinbergen - Obernkirchen 0:8.
Tabelle: 1. SV Obernkirchen 24:6/9, 2. SC Rinteln 12:6/9, 3. SC Auetal 12:7/9, 4. TSV Steinbergen 3:17/3, 5. SC Deckbergen-Schaumburg 4:18/0.
Ergebnisse der Gruppe B: Engern – Möllenbeck 0:1, Exten – Krankenhagen 7:0, Laßbruch/Silixen – Möllenbeck 4:2, Krankenhagen – Engern 1:3, Exten – Laßbruch/Silixen 5:0, Möllenbeck – Krankenhagen 2:0, Engern – Exten 3:0, Krankenhagen – Laßbruch/Silixen 1:4, Möllenbeck – Exten 0:3, Laßbruch/Silixen – Engern 1:1.
Tabelle: 1. TSV Exten 15:3/9, 2. SV Engern 7:3/7, 3. FC Laßbruch/Silixen 9:9/7, 4. SC Möllenbeck 5:7/6, 5. TSV Krankenhagen 2:16/0.
Die Endrunde am Sonntag entwickelte sich zu einem Fünfkampf. Nach vier Spielrunden hatten Engern, Auetal, Rinteln und Obernkirchen jeweils sieben Punkte auf dem Konto, Exten führte die Endrundentabelle mit acht Zählern an. Die drittletzte Begegnung gewann Exten gegen Obernkirchen mit 2:0. Der SVO war damit aus dem Rennen im Kampf um den Turniersieg. Danach schlug Rinteln den SV Engern mit 2:1. Die Gök-Elf war damit sicherer Zweiter. Die letzte Partie zwischen dem SC Auetal und dem TSV Exten musste über den Turniersieg entscheiden. Für beide Teams ging dabei auch noch um die Qualifikation zum Masters. Bezirksligist Exten nutzte die Fehler des Kreisligisten konsequent aus, gewann mit 4:0 und war Turniersieger. Die 10,4 Punkte für die Masterswertung reichten auch zur Teilnahme an der Masters-Endrunde. Der SC Auetal landete auf dem fünften Platz und verpasste damit auch den Sprung in das Masters-Achterfeld. Der SC Rinteln kassierte für den zweiten Platz noch einmal 7,8 Masterspunkte, der Dritte SV Obernkirchen 5,2 Masterpunkte und der SV Engern als Vierter 2,6 Punkte.
Bester Torschütze der Endrunde war Fatih Akkus vom SC Rinteln mit sechs Treffern, zum besten Keeper wählte die Jury Christian Krohn vom TSV Exten und zum besten Spieler Volkmar Vöge vom Turniersieger.
Ergebnisse der Endrunde: Engern – Auetal 2:3, Rinteln – Exten 1:1, Obernkirchen – Laßbruch/Silixen 4:0, Rinteln – Auetal 4:1, Engern – Obernkirchen 3:1, Exten – Laßbruch/Silixen 4:1, Auetal – Obernkirchen 2:2, Laßbruch/ Silixen – Rinteln 1:4, Exten – Engern 2:2, Auetal – Laßbruch/Silixen 6:1, Obernkirchen – Rinteln 4:1, Laßbruch/Silixen – Engern 0:1, Obernkirchen – Exten 0:2, Rinteln – Engern 2:1, Auetal – Exten 0:4.
Die Abschlusstabelle: 1. TSV Exten 13:4/11, 2. SC Rinteln 12:8/10, 3. SV Obernkirchen 11:8/7, 4. SV Engern 9:8/7, 5. SC Auetal 12:12/7, 6. FC Laßbruch/Silixen 3:19/0.

Homepage | Vorstand | Veranstaltungskalender | Fussball | Jugendfussball | Tennis | Tischtennis | Gymnastik | Sponsoren | Verschiedenes | Kontakt | Historisches und Sonstiges | Preisskat und Knobeln | Gästebuch | 850 Jahre Engern | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü