· 

SV Engern trotzt Bezirksligisten MTV Rehren A/R ein Remis ab

Foto: Michael Mantik (links) und Timo Zenker (rechts) gratulieren dem Doppeltorschützen Chris Hope.

Fußball. Der SV Engern hat im letzten Testspiel vor dem Saisonstart eine couragierte Leistung gezeigt und sich gegen den Bezirksligisten MTV Rehren A/R ein 3:3-Unentschieden erkämpft. „Eine Tiefschlafphase nach der Pause hat uns ein besseres Resultat gekostet“, moniert SVE-Trainer Marco Gregor.

Der Kreisligist legte eine blitzsaubere erste Hälfte hin. Der SV Engern arbeitete in der Defensive sehr konzentriert und setzte mit seinen schnellen Offensivleuten immer wieder gefährliche Nadelstiche. In der 18. Minute war Timo Zenker frei durch, scheiterte aber an MTV-Keeper Oliver Steege. Nur zwei Minuten später parierte Steege gegen Michal Mantik, der SVE-Stürmer setzte nach, gab eine Flanke nach innen und Chris Hope nagelte den Ball humorlos in den Winkel – 1:0 für den SV Engern. Nach einem weiteren Konter bediente Mantik erneut Hope und es hieß 2:0 für den SVE (31.). Der favorisierte Bezirksligist war zwar optisch überlegen, hatte auch drei gute Chancen, doch Altmeister Dirk Zipfel war auf dem Posten. Einmal klärte SVE-Kapitän Dennis Kirasic auf der Linie. Aber insgesamt waren die ersten 45 Minuten eine enttäuschende Vorstellung des Bezirksligisten.

Nach dem Seitenwechsel war der MTV nach einer lauten Kabinenpredigt von Coach Raphael Idel nicht mehr wiederzuerkennen. Der SV Engern gönnte sich eine 15-minütige Tiefschlafphase und musste drei Gegentore schlucken. Keno Dohmeier (49.), Julian Lattwesen (55.) und Noah Perri (58.) machten aus einem 0:2-Rückstand eine 3:2-Führung. Nach dem Dreierpack zerbrach der SVE aber nicht. Im Gegenteil: Der Kreisligist kämpfte sich zurück ins Spiel und glich durch Timo Zenker (63.) zum 3:3 aus. „Mein Team hat Moral bewiesen und sich gegen die drohende Niederlage gestemmt“, lobte Gregor den Einsatz der Mannschaft. Nach 90 spannenden und intensiven Minuten stand für den SVE ein leistungsgerechtes 3:3-Remis zu Buche. „Hätten wir den einen oder anderen Konter noch besser ausgespielt, wäre auch ein Sieg möglich gewesen“, trauert der SVE-Coach den vergebenen Konterchancen nach.

SVE: Dirk Zipfel, Yannick Scheermann, Nico Luther, Timo Zenker, Fabian Gregor, Chris Hope, Michael Mantik, Leo Helmert, Dennis Kirasic, Jan-Luca Baake, Azad Bozkurt; Marvin Harting, Dominic Heitmann, Michel Perrey, Thorben Scheermann, Nino Kirasic.

Auf geht's zum SVE!

SV Engern

Im Sandfeld 40

31737 Rinteln

 

05751-96 32 69

 

sv-engern@t-online.de

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.