· 

A-Junioren der SG Blau-Rot-Weiß sammeln Geld für die Rintelner Tafel

Foto: Die A-Junioren der SG Blau-Rot-Weiß erliefen 1500 Euro für die Rintelner Tafel.

Jugendfußball. Viele Fußballerinnen und Fußballer halten sich aktuell mit Lauf-Challenges fit. Denn seit dem 1. November ruht der Trainings- und Spielbetrieb für Nachwuchs- und Erwachsenen-Mannschaften. So stand für die A-Junioren der SG Blau-Rot-Weiß schnell fest: „Wir laufen für den guten Zweck!“ Zwischen dem 1. und 31. März fand der Spendenlauf der A-Junioren statt. Und die Jungs haben alles gegeben und erliefen sich stolze 1385 Kilometer. Die Mannschaft wird in Kürze eine Sachspende in Höhe von 1000 Euro und eine Bargeldspende von 500 Euro an die Rintelner Tafel übergeben. Das Trainerteam um Michael und Moritz Seedorf sowie Till Umbach lobte das Engagement der Jugendkicker. „Das war eine fantastische Leistung“, sagte Michael Seedorf.

Nachdem die A-Junioren der SG BRW im Dezember ihre erste Lauf-Challenge absolvierten, bei der die drei Erstplatzierten für ihre Leistung mit einem Gutschein belohnt wurden , galt es nun eine neue Motivation zu finden. Und so fand im März 2021 ein Spendenlauf für die Rintelner Tafel statt. Jeder gelaufene Kilometer wurde mit einem Euro vergütet. Als Sponsor für die gute Sache gewann die Mannschaft die Firma Edeka Ladage aus Hessisch Oldendorf, der die Aktion mit 250 Euro unterstützte. Jeder weitere Kilometer sollte durch die Eltern und Mitglieder der drei Stammvereine SC Deckbergen-Schaumburg, SV Engern und TSV Steinbergen gesponsert werden.

Nun galt es für den SG-Nachwuchs laufen und Klinken putzen. Die A-Junioren erliefen sich im vorgegebenen Zeitraum insgesamt 1385 Kilometer. „Einige Spieler haben über 150 Kilometer abgespult, also fast 40 Kilometer pro Woche. Das ist sensationell“, berichtet Michael Seedorf. Die Sammelaktion bei den Mitgliedern erbrachte starke 1233 Euro. Und so werden die A-Junioren der SG BRW schon bald eine Sachspende über 1000 Euro sowie eine Bargeldspende über 500 Euro an die Rintelner Tafel übergeben können.

So hat sich das eine oder andere Mitglied sehr gewundert, als Spieler und Trainer ziemlich aus der Puste an den Türen in Engern, Schaumburg, Deckbergen, Steinbergen oder Rinteln standen und um eine Spende für die gute Sache zu bitten. Besonders die Rintelner Runde über 14 Kilometer zeigte Wirkung. „Wir waren völlig platt, ich musste mich sogar von meiner Frau abholen lassen“, berichtet SG-Trainer Michael Seedorf. Doch die Spendenbereitschaft der vielen Mitglieder und Eltern war sensationell und wirkte für die SG-Spieler und das Trainerteam beflügelnd. „Das war eine Riesen-Motivation für uns“, weiß Michael Seedorf.

Auf geht's zum SVE!

SV Engern

Im Sandfeld 40

31737 Rinteln

 

05751-96 32 69

 

sv-engern@t-online.de

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.