· 

SV Engern erkämpft sich ein Unentschieden

Foto: Bärbel Bressem punktet an der Seite von Jellie Niewöhner zum 3:3.

Tennis. Die Damen 55 des SV Engern holten in der Bezirksklasse den zweiten

Punkt. Gegen den TC Großenheidorn gab es nach vielen umkämpften Spielen ein

gerechtes 3:3-Unentschieden.

Nach den Einzeln stand es 2:2. Jellie Niewöhner hatte gegen ihre um fünf

Leistungsklassen besser notierte Gegnerin keine Chance. Dafür punkteten Irene

Baake und Rita Puderbach für den SVE. Das Duo blieb dabei ohne Satzverlust.

Ingrid Schilling-Frank zeigte ein großes Kämpferherz, wurde aber für ihren

Einsatz nicht belohnt und musste sich im Match-Tie-Break geschlagen geben.

Das zweite Doppel des SV Engern mit Schilling-Frank und Regina Watermann

verlor gegen das Gäste-Doppel deutlich. Und auch das erste Doppel Jellie

Niewöhner an der Seite von Bärbel Bressem gab den ersten Satz ab. Doch dann

kam das SVE-Doppel immer besser ins Spiel, gewann Durchgang zwei mit 6:1 und

setzte sich im Match-Tie-Break mit 10:3 durch. Damit stand das verdiente 3:3-

Remis fest.

Die Ergebnisse: Jellie Niewöhner 0:6/2:6, Ingrid Schilling-Frank 2:6/7:6/6:10, Irene

Baake 6:0/6:1, Rita Puderbach 6:3/6:4. Niewöhner/Bressem 5:7/6:1/10:3, Schilling-

Frank/Watermann 1:6/4:6.

Danke an Rinteln-Sport.de das wir die Artikel auf unserer Website veröffentlichen dürfen!

 

PARTNER